Was Portale zum Online-Dating speziell zum Schutz von Frauen leisten

Die Überschrift mag irreführend sein: Es gibt keine Angebote von Portalen zum Online-Dating speziell für Frauen, und erst recht gibt es kein extra Portal für Frauen. Aber Frauen profitieren indirekt vom Online-Dating und das ist wichtig für sie in der heutigen Zeit. Denn obwohl die Emanzipation immer weiter voranschreitet, werden Frauen noch immer sexualisiert und sind Opfer von Übergriffen. Das kann und darf nicht vorkommen, denn Frauen genießen ebenso wie Männer allen Schutz, den ihnen die Menschenrechte geben. Und dazu zählen auch und nicht zuletzt die Gleichheit und die allgemeine Würde des Menschen. Ebenso ist die körperliche Unversehrtheit eigentlich zu garantieren. Somit sind jegliche Übergriffe illegal, ob sexistisch motiviert oder nicht.

Und genau hier können die Portale zum Online-Dating Menschen schützen. Dieser Schutz erstreckt sich zum größten Teil auf Frauen, da sie deutlich häufiger Opfer von sexistischen Avancen oder sexueller Gewalt werden als Männer. Und hier ist das Wort „Opfer“ in Bezug auf das Objekt sexistischer Avancen bewusst gewählt, denn diese machen dem Objekt keine Freude und drängen es nur in eine Rolle, in der es sich fürchtet und versucht, den Kontakt möglichst schnell und ohne größere Zwischenfälle zu beenden.

Konkret schützen die Portale zum Online-Dating Menschen erst einmal vor den oben bereits angesprochenen sexistischen Avancen. Das tun vor allem die etablieren Wettbewerber wie ElitePartner und Parship, indem sie die zu sendenden Nachrichten filtern. Dabei werden obszöne Nachrichten nicht gesendet. So werden plumpe Anmachen verhindert, die nur unangenehme Gefühle hervorrufen. Im besten Falle fühlt sich eine Frau für ihren Körper gewürdigt, wenn sie eine solche Nachricht liest, viel eher aber fühlt sie sich objektiviert und gering geschätzt. Darüber, was solche Nachrichten über sie selbst aussagen, denken diejenigen, die sie verschicken, meist gar nicht großartig nach. Aber im Umkehrschluss zu den Gefühlen, die sie bei den Frauen wecken, lässt sich sagen, dass sie das andere Geschlecht nicht schätzen und Frauen zumindest ein Stück weit als Dinge betrachten, die man erobern kann und vielleicht sogar soll oder muss.

Noch deutlicher wird es, wie Portale zum Online-Dating Frauen schützen, wenn es an das wirkliche Kennenlernen in Nachrichten geht. Es muss fairerweise gesagt werden, dass man sich in Nachrichten immer leicht verstellen kann, aber häufig gelingt dies nicht völlig und eine aufgeweckte und vorsichtige Frau kann Warnsignale entdecken. Über Nachrichten ist es möglich, sich erst einmal kennen zu lernen, bevor man sich trifft. Dadurch kann man Sicherheit gewinnen und auch schon ein tieferes Gespräch führen, in dem man als sehr vorsichtige Frau auch das Thema der Rolle der Frau in der Gesellschaft antasten kann.

Denn die Einstellung einer Person dazu verrät oft Vieles darüber, wie die Person allgemein zu Frauen steht. Portale zum Online-Dating bieten auch den großen Vorteil, dass man nicht mit jedem konversieren muss. Man kann sich aussuchen, wen man selbst anschreibt und auf wessen Nachrichten man reagieren will. So kann man von vornherein schon Personen herausfiltern, die einem vernünftig und interessant erscheinen und mit denen man sich ein Treffen vorstellen könnte.

Wieso man auf Parship den perfekten Partner fürs Leben finden kann

Parship gilt schon seit einigen Jahren als eine der besten Partnerbörsen im deutschsprachigen Raum. Bereits seit über 15 Jahren hat sich diese Plattform unter den Portalen zum Online-Dating etabliert und ist zum Marktführer avanciert. Einige Test und vieles mehr bei dank Singlely finden Sie ihren Traumpartner. 2014 und 2015 war Parship die am schnellsten wachsende Partnerbörse im Internet in ganz Deutschland und konnte die meisten Neuanmeldungen verbuchen. Schon seit längerer Zeit ist diese Seite die größte Partnervermittlung in ganz Deutschland und deshalb ist auch die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie auf Parship den Partner für den Rest Ihres Lebens finden können. Das wird aber auch noch durch andere Faktoren begünstigt.

Die seriöse und transparente Vertragsgestaltung bei Parship in Verbindung mit den mehr oder weniger hohen Kosten sorgen dafür, dass sich dort nur Menschen anmelden, die es wirklich ernst meinen mit der Partnersuche. Von ihnen sind über 50% Akademiker, sodass man sich auf intellektuelle Gespräche und qualifizierte Antworten seiner Gesprächspartner und vielleicht auch zukünftigen Partner freuen kann. Diese Personengruppe wird auch durch die Preise gelockt, da man mit einem geringeren Einkommen und dem meist damit korrelierenden niedrigeren Bildungsstand vermutlich eher weniger gewillt ist, so viel Geld nur für die Partnersuche im Internet auszugeben. Mehr unter Singlely.

Doch was Parship für viele Menschen zu einer guten Wahl für ihre Suche nach einem neuen Partner macht, ist der exzellente Datenschutz, mit dem sich Parship zu Recht brüstet. Seit 2006 lassen die Betreiber der Plattform sich ihren Umgang mit den Nutzerdaten vom TÜV zertifizieren, dessen Tests Parship regelmäßig mit Bravour besteht.

Attraktiv für viele Nutzer wird Parship auch durch seine leichte Bedienbarkeit. Um die Plattform zu durchschauen, braucht es nicht viel Wissen, sondern man erkennt intuitiv, wie man sich auf der Seite zurechtfindet. Sie ist sehr übersichtlich aufgebaut. Auch die mobile Version von Parship lässt sich leicht bedienen.

Aber kommen wir nun zum Herzstück der Partnerbörse: dem Vermittlungsprinzip. Dieses beruht auf einem Persönlichkeitstest, den man bei der Anmeldung ausfüllen muss. Dazu zählen 80 Fragen in fünf Kategorien und der Test dauert circa 20 Minuten. Blog-Artikel finden Sie unter http://www.singlely.net/blog/. Der Computer-Algorithmus macht einem Nutzer dann Vorschläge, welche anderen Nutzer vom vorgezogenen Geschlecht zu ihm passen könnten. Dabei wird sehr darauf geachtet, dass die vorgeschlagenen Nutzer in letzter Zeit aktiv waren und sich regelmäßig einloggen. Bei den Vorschlägen kann man dann auch sehen, wann die Nutzer sich zuletzt eingeloggt haben. Bereits direkt nach der Registrierung werden dem neuen Nutzer mehr als 100 Vorschläge gemacht, mit denen er aller Erfahrung nach auch zufrieden ist. Im Laufe der Zeit werden dem Nutzer allerdings auch immer wieder mehr Vorschläge gemacht. Es fällt jedoch direkt auf, dass ein Nutzer nur dann Vorschläge bekommt, die ihn wirklich zufrieden machen, wenn er sein Profil wahrheitsgetreu, gewissenhaft und ausführlich ausfüllt. Dabei muss man sich etwas Mühe geben, wenn man Erfolg haben will (weiter Informationen unter http://www.singlely.net/dating-seiten/).

Als kurzes Fazit lässt sich festhalten, dass sich Parship durchaus dazu eignet, einen Partner fürs Leben zu finden. Es besticht durch einen wissenschaftlich fundierten Matching-Vorgang und eine Bedienung, die sich schnell und intuitiv erschließt. So macht die Partnersuche wir